FAMILIE

Ich habe meinen Mann, Steve Schild am 06.04.2010 kennengelernt. Seither sind wir ein Paar und am 06.11.2016 kam unsere Tochter Elvira-Corinna Schild zur Welt. Gemeinsam leben wir in Elgg in einer gemütlichen Wohnung. Wir haben eine klassische Rollenverteilung die optimal zu uns passt. Ich arbeite teilzeit und schaue unter der Woche auf unsere Tochter und führe den Haushalt, für die Ernährung und die wichtigen Einkäufe bin ich verantwortlich. Mein Mann arbeitet den ganzen Tag. Abends verbringen wir viel Zeit zusammen und das Wochenende ist reserviert für uns. 

  

Stillen, ein Grundbedürfniss


Hallo zusammen, seit nun mehr als 1.5 Jahren stille ich meine Tochter Elvira. Stillen wird in der Gesellschaft immer mehr akzeptiert, doch auch wenn es meiner Meinung nach ein Grundbedürfnis des Kindes ist und keine künstliche Milch die Muttermilch ersetzen kann, so stosse ich und mein Freund immer wieder auf erstaunte Gesichter, wenn ich sage das meine Tochter noch gestillt wird. Doch warum stille ich meine Tochter? Ganz einfach, weil Elvira sich nicht abgestillt hat und das Bedürfnis noch vorhanden ist. Die meisten Kleinkinder stillen sich selbst irgendwann ab. Es ist immer wieder erstaunlich wie stark die Gesellschaft versucht Druck auf uns zu machen, wir hören dann Dinge wie, das sei unnatürlich, man müsse abstillen und so weiter. Geht man in der Geschichte der Menschheit auf den Grund wird man rasch erkennen, dass Stillen seit es Menschen gibt die natürlichste Form der kindlichen Ernährung ist. Es gibt Kulturen in denen bis heute Kinder bis zu 6 Jahren gestillt werden. Vielleicht sollte man sich die Frage stellen, was ist für das Kind das Beste? Stillen oder künstliche Milch die einem von der Industrie vorgegeben wird? Jeder muss das für sich selbst entscheiden. Ich darf hier auch erwähnen, dass es zu Beginn nicht einfach für mich war und ich auch im Spital keine Hilfestellung zum Stillen erhalten habe, man hatte mich geradezu gedrängt künstliche Milch zu geben. Ich habe fast drei Monate lang täglich Milch abgepumpt. Heute, mehr als 18 Monate später bin ich froh dass ich diesen nicht ganz einfachen Weg für meine Tochter gewählt habe. Elvira ist gesund, munter und voller Lebensfreude. Was denkt Ihr dazu? Folgt mir doch auf Instagram und Facebook wenn euch meine Lebensweise interessiert. Ihr dürft mich natürlich jederzeit bei Fragen kontaktieren, vielleicht kann ich euch durch meine Erfahrungen weiterhelfen. Ich möchte euch einfach bitten, schaut auf euch und geht euren eigenen Weg. Hört auf euer Gefühl und nicht auf das was andere sagen.  


Eure Corinna am 09.05.2018

Jimdo

You can do it, too! Sign up for free now at https://jimdo.com/